Monat: Juni 2020

Das ADITUS Besucherportal als Integrationsplattform

Status: 29. Juni 2020, 12:00

Unsere Produktentwicklung optimiert das Besucherportal (Ticketshop) immer weiter, insbesondere die Nutzung mit mobilen Endgeräten. So hat sich das Besucherportal mittlerweile zu einer Integrationsplattform entwickelt. Inzwischen unterstützt das Besucherportal vier Login-Optionen (u.a. LinkedIn & XING), 14 Bezahlmöglichkeiten (u.a. PayPal Express & Apple Pay) und sechs Sharing-Methoden.

Mit der Zeit gehend bindet der Ticketshop jetzt auch digitale Events externer Anbieter ein – derzeit unterstützen wir Liveline Connect, meetyoo und talque.

Nachdem sich die Live-Anbindung vor Kurzem bereits auf der DIGITAL X – DIGITAL EDITION bewährt hat, steht als nächstes die Sommer-Fachtagung des Messeverbands FAMA ins Haus. In diesem Jahr findet das Sommer-Event des FAMA vom 29.–30. Juni als Hybrid-Event statt: einerseits als Live-Event in Düsseldorf und parallel virtuell im Netz.

Als Partner des FAMA hat ADITUS den Messeverband maßgeblich bei dieser Umstellung unterstützt und die Möglichkeit zur Online-Teilnahme technisch umgesetzt. Zum Einsatz kommt hier die Hybrid-Lösung Liveline Connect des gleichnamigen Karlsruher Startups (mehr zu Liveline Connect unten).

Für den virtuellen Teil können sich Kurzentschlossene sogar bis kurz vor Veranstaltungsbeginn registrieren; für FAMA-Mitglieder ist die Teilnahme kostenlos. Auch für die Herbst-Fachtagung des FAMA im November übernimmt ADITUS die Anmeldung – dort sowohl für den digitalen Teil als auch für die Präsenzveranstaltung in Hamburg. Mehr über die FAMA hier.

Die FAMA Messefachtagung 2020 – erstmals als hybrides Event

Für Teilnehmer ist der Übergang zwischen dem ADITUS Ticketshop und dem digitalen Teil der FAMA Sommerfachtagung, die der Anbieter Liveline Connect realisiert, völlig transparent. Die eigens entwickelte Live-Schnittstelle koppelt das Teilnehmer-Management direkt an die virtuelle Plattform. Über die Schnittstelle sind auch hybride Veranstaltungskonzepte möglich, bei der Teilnehmer fließend zwischen Live- und virtuellem Format wechseln können.

Für Veranstalter bedeutet dies, dass alle ihnen bekannten Funktionen wie Ticketshop, Besucherregistrierung und Einladungs-Management (inkl. Dashboard) auch für hybride und digitale Events unverändert zur Verfügung stehen.

Alle Teilnehmer an den digitalen Events erhalten personalisierte Links. Dadurch verlagert sich die Einlasskontrolle auf eine andere Ebene, lässt die gewohnten Prozesse im Wesentlichen jedoch unverändert.

So gelingt die nahtlose Integration hybrider und digitaler Events in die ADITUS-Produkte mit minimalem Umstellungsaufwand – das kommt Teilnehmern und Ausstellern ebenso entgegen wie den Veranstaltern selbst.

Liveline Connect ist ein Drei-Säulen-Modell: Dem klassischen Live-Event vor Ort werden ein “Digitaler Zwilling” sowie ein Community-Portal zur Seite gestellt. Der Digitale Zwilling spiegelt alle Kern-Veranstaltungen per Streaming. Per Rückkanal können virtuelle Teilnehmer bei Diskussionen und Fragestunden aktiv werden – weitere Infos finden Sie auf der Website des Unternehmens.

ADITUS hat die Schnittstelle zu Liveline Connect als Standardintegration umgesetzt. Mit der aktuellen Version 4.34 können alle ADITUS Kunden die Integration produktiv nutzen.

Wrap up: Vorteile eines bewährten Ticketings für digitale Events

Auf den Punkt gebracht: Warum sollten Organizer bei digitalen Events nicht auf bewährtes Ticketing verzichten?

  1. Der Registrierungsprozess kann wie gewohnt orchestriert werden: durch die Kombination verschiedener Artikel, den gezielten Einsatz von Fragenkatalogen, etabliertes Reporting sowie rechtssichere Datenschutzprozesse.
  2. Die Teilnehmerregistrierung füllt Ihre Datenbank, ohne dass eine nachträgliche Migration und manuelle Aufwände nötig würden.
  3. Die Verwendung von Gutscheinen sowie Promo-/Rabattcodes oder die Kombination beider Marketing-Instrumente ist sowohl für Live-Events als auch für digitale Events smart und sinnvoll.
  4. Content kostet Geld: Tickets für digitale Formate sind zunehmend kostenpflichtig. Nutzen Sie die bestehenden Payment-Integrationen, um Zahlungen sicher und schnell abzuwickeln.
  5. Auf Basis der Registrierungsdaten können Sie gezielt Marketingkampagnen aufsetzen und sicherstellen, dass Sie von Anfang bis Ende mit Ihren Teilnehmern, Referenten und Sponsoren in Verbindung bleiben.

[ zurück zur Blog-Übersicht ]

DIGITAL X setzt erstmals auf Lösungen von ADITUS

Status: 23. Juni 2020, 14:00

Erstmals kommen auf der DIGITAL X – DIGITAL EDITION das Besucherportal und das Einladungssystem der ADITUS GmbH zum Einsatz. Der Hannoveraner Spezialist für Einlasssysteme verfügt über ein umfassendes Portfolio an Lösungen, die sich für digitale Events, Live-Konferenzen und Hybrid-Veranstaltungen gleichermaßen eignen.

Mit ihrer Initiative Digital X bietet die Deutsche Telekom dem Mittelstand eine Plattform, sich zum Thema Digitalisierung auszutauschen und zu informieren. Dazu gehört eine Reihe an regionalen Events, gefolgt von einem “Finale” in Köln. Mit bis zu acht Veranstaltungen pro Jahr ist die DIGITAL X im deutschen Sprachraum die größte Event-Serie für den Informationsaustausch zum Thema Digitalisierung. Aufgrund der derzeitigen Lage entschied sich die Telekom, die regionalen Veranstaltungen in diesem Jahr als DIGITAL X – DIGITAL EDITION virtuell durchzuführen.

Damit der Übergang zwischen den digitalen Vorveranstaltungen und Live-Event im November möglichst reibungslos erfolgt, suchte die Telekom nach einem Dienstleister, der die Brücke zwischen beiden Welten schlägt. Hier war ADITUS mit seiner 21-jährigen Erfahrung mit Ticketing-Systemen die erste Wahl.

Flexibles Zutrittsmanagement für alle Event-Typen

Für die DIGITAL X – DIGITAL EDITION wurde das modulare System von ADITUS in kürzester Zeit an die Anforderungen der virtuellen Veranstaltung angepasst. Dabei erfüllt die Integration die sehr hoch angesetzten Anforderungen der Deutschen Telekom bezüglich Datensicherheit. Hierbei arbeitete ADITUS eng mit der Event-Agentur DO IT! GmbH zusammen.

Hauptaufgabe war die Anbindung des ADITUS Besucherportals an die von der Telekom eingesetzte virtuelle Plattform des Anbieters meetyoo conferencing GmbH. Hierfür wurde kurzfristig eine Live-Schnittstelle umgesetzt, um das Teilnehmer-Management von ADITUS an die meetyoo-Plattform zu koppeln.

Die Registrierung der Teilnehmer findet vollständig über das ADITUS Besucherportal statt. Interessierte geben Name, Anschrift und E-Mail-Adresse an und erhalten direkt eine Registrierungsbestätigung per E-Mail. Ein Link führt sie direkt in die meetyoo-Lobby des digitalen Events. Jeder Link ist personalisiert. Alle Zutrittscodes werden dynamisch generiert, so dass sie nur von einer Person verwendet werden können.

Das Besuchermanagement des digitalen Events funktioniert genau wie das einer konventionellen Messe. Veranstaltern stehen dieselben Anwendungen und Schnittstellen zur Verfügung, inklusive der gewohnten Dashboards und Reporting-Optionen. Bei virtuellen Events verlagert sich das Zutrittsmanagement lediglich auf die digitale Ebene, bleibt aber im Wesen unverändert.

ADITUS unterstützt nicht nur digitale und Live-Events, sondern auch deren Kombination: Hybrid-Events finden parallel vor Ort sowie digital statt, wobei sich das On-Site-Event flexibel um digitale Komponenten erweitern lässt, seien es Online-Übertragungen mit Feedback-Kanal, Chatrooms oder digitales Informationsmaterial.

Über ADITUS

ADITUS entwickelt seit 1998 moderne Lösungen für die Bereiche Besucherregistrierung, Ticketing und Einlasskontrolle. ADITUS koordiniert den Besucherstrom auf zahlreichen internationalen Events, darunter bedeutende Fach- und Publikumsmessen, Kongresse und Kulturveranstaltungen. Die Standardprodukte werden in enger Zusammenarbeit mit den Kunden kontinuierlich weiterentwickelt, um Besucherwachstum zu generieren und Veranstaltern neue Möglichkeiten des digitalen Marketings zu eröffnen. Mit über 20 Jahren Erfahrung ist ADITUS der Innovationsmarktführer im Ticketing-Bereich.

ADITUS wird Ticketing-Partner der DIGITAL X

Status: 16. Juni 2020, 08:00

Europas größte und führende Digitalisierungsinitiative, die DIGITAL X, setzt beim Ticketing ihrer dazugehörigen Events künftig auf die flexiblen Lösungen der ADITUS GmbH.

Die nächste DIGITAL X – DIGITAL EDITION wird am 23. Juni 2020 stattfinden. Erstmalig erfolgt die Registrierung durch den Ticketing-Experten ADITUS aus Hannover: Der Einladungsprozess findet über das Exhibitor Service Center (ESC) statt, die Registrierung über das Besucherportal.

Deutschlands größter Telekommunikationskonzern, die Deutsche Telekom, bietet mit ihrer Initiative Digital X eine Plattform für den Mittelstand sich zum Thema Digitalisierung auszutauschen und zu informieren. Dazu gehört eine Reihe an Events und das “Finale” in Köln. Mit bis zu acht Veranstaltungen pro Jahr ist die DIGITAL X im deutschen Sprachraum die größte Event-Serie für den Informationsaustausch zum Thema Digitalisierung.

Die DIGITAL X – DIGITAL EDITION ersetzt die regionalen Veranstaltungen der DIGITAL-X-Initiative in Berlin, Bochum, Hamburg, Offenbach, Stuttgart, München und Wien. Die Abschlussveranstaltung der DIGITAL X 2020 wird voraussichtlich am 19. und 20. November 2020 stattfinden.

Mit über 17.000 teilnehmenden Entscheidern war die erste DIGITAL X – DIGITAL EDITION am 19. Mai 2020 ein voller Erfolg. Aufgrund der Corona-Pandemie fand die Veranstaltung zum ersten Mal rein virtuell statt. Die nächste DIGITAL X – DIGITAL EDITION wird am 23. Juni 2020 im selben Format ablaufen. Erstmalig erfolgt die Registrierung durch den Ticketing-Experten ADITUS aus Hannover: Der Einladungsprozess findet über das Exhibitor Service Center (ESC) statt, die Registrierung über das Besucherportal.

Top Speaker wie Lea-Sophie Cramer, Frank Thelen und Dr. Wladimir Klitschko werden auf fünf Bühnen über Themen wie Digital Leadership und die Zukunft des modernen Arbeitens sprechen. Auf dem erweiterten Marktplatz erleben Besucher konkrete Business Solutions – von Unternehmen für Unternehmen. Und zum Abschluss des Tages gibt es natürlich wieder einen musikalischen Top Act.

Für den 19. und 20. November ist die Highlight-Veranstaltung in Köln geplant. Hier setzt die DIGITAL X für das Ticketing exklusiv auf die bewährten Lösungen von ADITUS. Für die zweitägige Abschlusskonferenz sollen sich Besucher über das ADITUS Besucherportal registrieren, um am Eingang zur Veranstaltung kontaktfrei und in Sekundenschnelle ein frisch gedrucktes Badge mit ihrem Namen zu erhalten.

Über ADITUS

ADITUS entwickelt seit 1998 moderne Lösungen für die Bereiche Besucherregistrierung, Ticketing und Einlasskontrolle. ADITUS koordiniert den Besucherstrom auf zahlreichen internationalen Events, darunter bedeutende Fach- und Publikumsmessen, Kongresse und Kulturveranstaltungen. Die Standardprodukte werden in enger Zusammenarbeit mit den Kunden kontinuierlich weiterentwickelt, um Besucherwachstum zu generieren und Veranstaltern neue Möglichkeiten des digitalen Marketings zu eröffnen. Mit über 20 Jahren Erfahrung ist ADITUS der Innovationsmarktführer im Ticketing-Bereich.

Senkung der Mehrwertsteuersätze

Status: 08. Juni 2020, 13:00

Am 03. Juni hat sich die Große Koalition auf ein Konjunkturpaket mit einem Volumen von 130 Milliarden EUR geeinigt. Das Konjunkturpaket umfasst insgesamt 57 Punkte. Zu den Beschlüssen gehört eine sechsmonatige Senkung der Mehrwertsteuer von 19 auf 16 Prozent sowie von 7 auf 5 Prozent bei dem reduzierten Steuersatz. Die Senkungen gelten jeweils vom 01.07.2020 bis 31.12.2020.

Diese Steuersatzänderungen erfordern kurzfristiges Handeln und stellen Messen und Organizer vor die Herausforderung, Steuersätze und Preise kurzzeitig anzupassen – teilweise im laufenden Vorverkaufsprozess.

Fragestellungen zur temporären Mehrwertsteuer-Senkung

Für das Messe-Ticketing stellt sich im Zusammenhang mit der Steuersatzsenkung vorrangig die Frage nach dem Steuerentstehungszeitpunkt – insbesondere bei An- und Vorauszahlungen, wie sie bei Ticketkäufen üblich sind. Bei vor dem 30. Juni gekauften Tickets differiert der Mehrwertsteuersatz des Zahlungszeitpunkts (Kauf im Ticketshop) zu dem des Leistungszeitpunks (Veranstaltung).

Vor diesem Hintergrund muss geprüft werden, ob getätigte Verkäufe unter Weitergabe der Mehrwertsteuerersparnis an den Besucher storniert und neuabgerechnet werden sollen, oder eine Rechnungskorrektur unter Beibehaltung des Bruttobetrags erfolgt. Als dritte Variante können bereits ausgestellte Rechnungen unverändert bleiben, wenn im Gegenzug weiterhin der ursprüngliche, höhere Mehrwertsteuersatz an das Finanzamt abgeführt wird. Das kann angesichts einer geringen wirtschaftlichen Auswirkung eine pragmatische Lösung sein, um durch eine Neuabrechnung entstehenden Aufwand zu vermeiden.

Eine weitere Frage ist, an welchem Stichtag die Senkung des Mehrwertsteuersatzes im System aktiv werden soll. Wenn die betreffende Veranstaltung zwischen dem 01.07. und dem 31.12.2020 stattfindet, kann der gesenkte Mehrwertsteuersatz bei Ticketverkäufen mit sofortiger Wirkung angewendet werden.

Wie verhält es sich jedoch mit Veranstaltungen, die im Jahr 2021 stattfinden? Für alle Veranstaltungen im Jahr 2021 gilt wieder der erhöhte Mehrwertsteuersatz von 19 Prozent. Startet der Vorverkauf für eine Veranstaltung im Jahr 2021 bereits in diesem Jahr, ist darauf zu achten, den richtigen Steuersatz auszuwählen. Hierzu muss im System ein separater Mehrwertsteuersatz angelegt werden: So wird sichergestellt, dass parallele Verkäufe für die Jahre 2020 und 2021 korrekt abgebildet werden.

Bitte beachten Sie, dass diese Informationen zu unserem Produkt keine Steuerberatung darstellen. Wir empfehlen, für eine abschließende Einschätzung einen Steuerberater zu konsultieren.

[ zurück zur Blog-Übersicht ]

TERP: Anpassung Mehrwertsteuersatz

Das TERP bietet die Möglichkeit, Mehrwertsteuersätze per einfacher Konfiguration in wenigen Schritten hinzuzufügen oder zu ändern. Dabei lassen sich Mehrwertsteuersätze auch zeitlich steuern.

Dieses Video aus unserer Serie „ADITUS erklärt“ führt durch die notwendigen Schritte. Es erläutert, welche Einstellungen sofort gesetzt werden sollten und welche für den Jahreswechsel 2020/2021 relevant sind.

Die beschriebene Funktion ist Teil unseres Standards und somit in allen produktiven TERP-Versionen verfügbar.

TERP: Legitimation & Akkreditierung

TERP: Legitimation & Akkreditierung

Status: 04. Juni 2020, 08:00

Die Akkreditierung und Legitimation der Besucher wird bei Veranstaltungen immer wichtiger. Fachbesucher und Journalisten laden bei der Registrierung qualifizierende Dokumente hoch, die Veranstalter daraufhin im Web-TERP auswerten.

Wenige Klicks reichen aus, um Akkreditierungen zu bestätigen oder zusätzliche Dokumente anzufordern.

Unser ADITUS-erklärt-Video führt Sie durch den Vorgang und gibt Tipps zum Umgang mit der Akkreditierung.